Details

Auf Wiedergutmachungstour nach Brandis

Zum aktuellen Punktspieltag reisten die Männer der Green Machine nach Brandis, um dort die Schmach des letzten Auswärtsspiels, welches deutlich mit 3:0 verloren ging, wieder wett zu machen.


Der erste Satz begann denkbar schlecht. Die Elbstädter verschliefen den Start und lagen schnell mit 3:6 im Rückstand. Doch die Männer um Kapitän S. Zirm bewiesen Stärke und kämpfte sich Punkt um Punkt heran, letztendlich ging der 1. Satz jedoch mit 23:25 verloren. Im 2. Satz lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf an Kopf rennen, bis sich die Dommitzscher-Mauer um R. Döbelt & Co am Netz aufbaute und Ball um Ball herunter pflückte, wodurch der Satz 25:19 im Körbchen der Gänsebrunnenstädter landete. Zu Beginn des 3. Satzes gelang es den Dommitzschern eine drei Punkte Führung bis zum Stand von 17:14 zu halten, aber durch zu viele Eigenfehler verspielte sich die Mannschaft den Satzgewinn und verlor 21:25. Jetzt hieß es wenigstens zwei Punkte aus Brandis zu entführen. Anfangs schenkten sich beide Teams nichts, bis beim Stand von 9:12 der DSV die erste Auszeit nahm. Diese aber brachte nichts Zählbares ein, sodass sich die Green Machine mit 20:25 geschlagen geben musste. Nun gilt es am 17.12 in Reudnitz unbedingt zu Punkten, um das Jahr mit einem Erfolgserlebnis zu Beenden.

Es spielten: S. Ast, R. Döbelt, J.S. Füssel, R. Jäckel, S. Mitrenga, T. Schmidt, C. Schulze, C. Smolka, S. Zirm

C. Smolka

   

Auszeichnung 2016  

umweltbewusster sportverein 2016

   

Dein Shopping hilft!  

clicks4charity logo

   
© ALLROUNDER