Details

Nichts zu holen in Leipzig

L. E. Volleys IV vs. DVS   3:0

Am vorletzten Punkspieltag der Saison mussten die Männer der Green Machine zum Tabellendritten den L.E Volleys IV reisen. Die Ausgangssituation war denkbar schlecht, da nur sieben spielfähige Leute zur Verfügung standen. Neben den Langzeitverletzten musste auch auf drei Zuspieler verzichtet werden, sodass man Nachwuchshoffnung T. Hehde in das Team berief.

Im ersten Satz waren die Dommitzscher, wie schon so oft in dieser Saison, nicht konzentriert genug. Zu viele Fehler in der Annahme machten es schwer ein variables Spiel zu gestalten, wodurch der Satz auch deutlich mit 12:25 verloren ging. Nach dem Seitenwechsel und mahnender Worte ging es voller Motivation in den zweiten Satz. In diesem begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Doch am Ende war das Glück auf Seiten der Volleys (22:25). Jetzt standen die Männer aus der Gänsebrunnstadt mit dem Rücken zur Wand. Auch in Satz 3 verlor man die Leipziger bis Mitte des Satzes nicht aus den Augen, doch dann schalteten diese einen Gang höher und konnten somit auch den letzten Satz mit 18:25 für sich entscheiden. Die 3 Punkte blieben in Leipzig und die Jungs der Green Machine fuhren mit leeren Händen nach Hause.

Nun heißt es am 22.04, zum letzten Spieltag in der Grünen Hölle, die noch sechs möglichen Punkte auf die Haben-Seite zu befördern, um noch den einen oder anderen Platz gut zu machen.

Spieler: S. Zirm, T. Schmidt, C. Schulze, R. Döbelt, C. Smolka, T. Hehde, J. S. Füssel

   

Auszeichnung 2016  

umweltbewusster sportverein 2016

   

Dein Shopping hilft!  

clicks4charity logo

   
© ALLROUNDER